Pastoraler Raum Kirchhundem

Pastoraler Raum

 

 

Auf dem Gemeindegebiet gibt es zwölf katholische Kirchengemeinden (Albaum, Benolpe, Heinsberg, Hofolpe, Kirchhundem, Kohlhagen, Marmecke, Oberhundem, Rahrbach, Silberg, Welschen Ennest und Würdinghausen). Die ältesten Pfarreien in Kirchhundem, Oberhundem und Rahrbach bestehen mindestens seit dem 13. Jahrhundert. Von der Pfarrei Kirchhundem trennten sich im 17. Jahrhundert Heinsberg (1628) und Kohlhagen (1655) als eigenständige Pfarreien ab.

 

Durch den Mangel an Priestern konnten in den vergangenen Jahren einige Pfarrstellen nicht neu besetzt werden. Stattdessen wurden so genannte Pastoralverbünde eingerichtet, die von mehreren Priestern gemeinsam betreut werden. So bilden die Pfarrgemeinden Albaum, Heinsberg, Hofolpe, Kirchhundem, Marmecke, Oberhundem und Würdinghausen den Pastoralverbund Hundemtal und die Pfarrgemeinden Benolpe, Kohlhagen, Rahrbach, Silberg und Welschen Ennest den Pastoralverbund Am Cölschen Heck.

 

Zum 1. Januar 2013 wurde aus den Pastoralverbünden Hundemtal und Am Cölschen Heck der Pastorale Raum Kirchhundem gebildet, der das gesamte Gemeindegebiet umfasst.

 

 

Das Seelsorgerteam ist komplett, die Aufgaben sind verteilt, nun muss der neue Pastorale Raum Kirchhundem mit Leben gefüllt werden. Pfarrer Georg Wagener (Kirchhundem) als Leiter, Pfarrer Heribert Ferber (Brachthausen) als Pastor im Pastoralverbund und Vikar Stefan Schiller (Heinsberg), stellten das neue, seit Jahresbeginn 2013 existierende Gebilde vor. Es ist die Fusion der beiden Pastoralverbunde Am Cölschen Heck und Hundemtal und es geht nun darum, die Seelsorge der rund 10000 Gläubigen in allen 12 Gemeinden und in den Kapellengemeinden in der Gemeinde Kirchhundem sicherzustellen. Da zusätzlich Pater Nies und Pfr. i. R. Rauterkus mit ins Rad greifen, ist Pfarrer Wagener zuversichtlich, „dass es an jedem Wochenende in jeder Gemeinde einen Gottesdienst geben wird.“ Natürlich mit wechselnden Geistlichen, aber den „Dorfpfarrer“ gibt es ja schon seit einigen Jahren nicht mehr.

 

Wegen der Größe des neuen Seelsorgegebietes müssen die  Geistlichen reisewillig und flexibel sein. Deshalb wurden die Aufgabengebiete nicht nur inhaltlich, sondern auch geografisch, je nach Wohnort der Seelsorger, aufgeteilt.

 

60 Kilometer von Rüspe bis Fahlenscheid

Pfarrgemeinden

Der Pastorale Raum Kirchhundem besteht aus insgesamt zwölf Pfarrgemeinden, die im    Untermenü links aufgeführt sind. Im jeweiligen Bereich finden Sie aktuelle Informationen und Kontaktadressen der betreffenden Pfarrgemeinde.