Pastoraler Raum Kirchhundem

St. Dionysius Rahrbach - Aktuelles

 

 

Aktuelle Kalenderübersicht

St. Dionysius

Dr. Mathias Heider, MdB zu Gast im KAB-Josef-Gockeln-Haus

Olpe/Rahrbach.

Auf Einladung des KAB-Bezirkvorstandes fand im Josef-Gockeln-Haus ein Gespräch mit Dr. Matthias Heider, MdB statt. Bei diesem Gespräch ging es um familienpolitische Themen, u.a. die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die KAB ist Mitglied im Familienbund.

 

Dr. Heider bedankte sich für das offene Gespräch und sagte der KAB seine Unterstützung zu. Er betonte die Bedeutung der Bildungsstätte für die hiesige Region.

 

Mit Blick in das Rahrbachtal konnte die KAB den Slogan „Mehr Sauerland für Deutschland“ konkret aufgreifen.

Bild: v.l. Herman-Josef Beckmann (KAB), Marco Beckmann (KAB), Peter Thesing (KAB), Dr. Matthias Heider, MdB (CDU) André Arenz (KAB), Michael Hullermann (Familienbund), Pfr. Heribert Ferber (KAB-Präses im Pastoralen Raum Kirchhundem), Hubert Kahmann (KAB)

Fronleichnamsprozession von Silberg zum Kohlhagen

Silberg / Kohlhagen.

Bei sonnigem Wetter beteiligten sich gut 120 Personen an der Fronleichnamsprozession von Silberg zum Kohlhagen.

 

Start war in der St. Antonius - Kirche mit der Hl. Messe. Von dort ging es nach Varste. An der Kapelle in Varste und an der Wegescheide waren Stationen eingerichtet. An der Wegescheide sprach Pastor Ferber über den Ursprung des Fronleichnamsfestes und aktuell zur Themenwoche der ARD: "Woran glaubst du? " Sein Fazit lautete, dass in schwierigen Situatioen wie in dem Fernsehfilm Atempause dargestellt, Gott nicht der entrückte, sondern der nahe Gott ist, was wir in den eucharistischen Gaben besonders intensiv erfahren dürfen.

 

Nach einer Zäsur mit Frühstück in Wirme wurde der letzte Teil der Prozession in Angriff genommen. Über den "Sommerich" kamen die Pilger zur Wallfahrtskirche Kohlhagen, wo dann in der Kirche die 4. Station und traditionell eine zweite Hl. Messe gefeiert wurde.

 

Allen Helfern und Helferinnen und allen Teilnehmern, u.a.  der Freiwilligen Feuerwehr wie auch dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Brachthausen, gilt es Danke zu sagen für die engagierte Vorbereitung und Durchführung der Prozession wie auch für die Stationen mit schönen Blumenteppichen. Einen davon sehen Sie rechts auf dem Bild an der Wallfahrtskirche Kohlhagen.