Notfallbereitschaft:

Tel.: 0151 - 56 66 07 38

PRKH.DE

St. Peter u. Paul Kirchhundem - Aktuelles

St. Peter u. Paul

Aktueller Pfarrbrief

November 2019 - Aktuelles in Kürze

Die Mitarbeiterinnen der kfd Kirchhundem treffen sich zum Gespräch am Montag, den 11. November, um 18.30 Uhr im Pfarrzentrum. Herzliche Einladung.

 

Die Senioren sind am Mittwoch, 13. November um 14.30 Uhr, wieder herzlich zum Treffen bei Kaffee und Kuchen ins Pfarrzentrum eingeladen. An diesem Nachmittag kommt Frau Alina Degenkolb, Mitarbeiterin beim Sozialamt der Gemeindeverwaltung Kirchhundem.

Sie möchte gerne mit den Senioren über ihre Aufgaben und Pläne bezüglich der Menschen im Alter ins Gespräch kommen.

 

Herzliche Einladung zur Kinderkatechese in der Pfarrkirche St. Peter u. Paul Kirchhundem am 17. November.

 

Jahrespfarrbrief 2019 für Kirchhundem

Auch in diesem Jahr soll es wieder einen Jahrespfarrbrief mit Berichten über das kirchliche Leben in der Pfarrgemeinde Kirchhundem geben.  Alle Gremien, Vereinigungen, Gruppierungen oder auch Einzelpersonen, die gerne einen Bericht veröffentlichen möchten, werden gebeten, die Unterlagen bis spätestens 22. November 2019 an folgende Mailadresse zu schicken:

ina.theresa.marx(at)gmail.com

 

Später eintreffende Berichte können nicht mehr berücksichtigt werden! Die Berichte, möglichst als Word-Datei (doc, docx), können auch gerne Fotos enthalten. Die Fotos sollten - wenn möglich - auch separat als Datei der Mail beigefügt werden. Es wird um Beachtung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gebeten, die insbesondere auch Fotos mit Kindern unter 16 Jahren betrifft.

100 Jahre kfd Kirchhundem - Jubiläumsfeier am 26. Oktober

Die kfd Kirchhundem wird 100 Jahre alt.

 

Wir blicken mit Stolz zurück in die Vergangenheit und freuen uns engagiert auf die Zukunft. Das Jubiläum soll am Samstag, dem 26. Oktober 2019 gemeinsam mit der ganzen Gemeinde gefeiert werden. Um 17.00 Uhr beginnt der Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Peter und Paul Kirchhundem.

 

Der kfd-Diözesanpräses Herr Pastor Roland Schmitz aus Paderborn, wird den Gottesdienst mit der Gemeinde feiern. Zur musikalischen Gestaltung werden Bianca Behle an der Orgel und die Chorgemeinschaft Via Nova beitragen.

 

In diesem Rahmen soll die aus dem Jahr 1929 stammende und aus Anlass des Jubiläums restaurierte Fahne der kfd geweiht und der Gemeinde vorgestellt werden. Abschließend lädt die  kfd  die  ganze  Gemein-de zur großen Jubiläumsfeier mit Festakt in die Schützenhalle Kirchhundem ein. Unter dem Motto „Mit Gottes Segen gut behütet in der kfd“ soll dieser Tag  für alle zu einem bunten Erlebnis werden.

37 Sternsinger bringen den Segen in Kirchhundem

Kirchhundem

Unter dem Motto "Wir gehören zusammen - in Peru und weltweit“ beteiligten sich auch Kinder und Jugendliche aus Kirchhundem, Flape und Herrntrop an der diesjährigen Sternsinger-Aktion.

Nach der feierlichen Aussendung im Hochamt am Sonntag, 6.Januar in der Pfarrkirche, das von Pfarrer Heinrich Schmidt zelebriert wurde, zogen die 37 Könige in 12 Gruppen von Haus zu Haus und brachten den Segen. Dabei wurden 2950€ für behinderte Kinder in Peru gesammelt.  Außerdem wurde ein Großteil der erhaltenen Süßigkeiten von den Sternsingern gespendet. Nach der Aktion, die in diesem Jahr bei Dauerregen stattfand, trafen sich die Mädchen und Jungen im Pfarrzentrum bei Tee und Kakao.

 

Die Pfarrgemeinde St. Peter und Paul Kirchhundem bedankt sich herzlich bei den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen. Diese Einsatzbereitschaft ist nicht selbst-verständlich und es ist sehr erfreulich, dass diese alte Tradition auch in diesem Jahr wieder durchgeführt werden konnte. Selbst das widrige Wetter konnte die Sternsinger nicht von der Hilfsaktion abhalten.

 

Ein großer Dank geht auch an Bettina Müller-Aßheuer, die für die Sternsinger-Aktion in Kirchhunden verantwortlich war, sowie an Iris Barbi, Ramona Müller, Jana Müller und Mechthild Kaiser, die dabei unterstützten.

 

Das gespendete Geld wird vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend zu 100% an das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ weitergeleitet. Auf der Internetseite der Sternsinger www.sternsinger.de gibt es weitere Informationen dazu.

Alter Kirchweg – neu entdeckt

Pilgerweg von Albaum nach Kirchhundem auf www.orte-verbinden.de eingestellt

Albaum/Kirchhundem.

„Erst seit 1906 gibt es in Albaum eine eigene Kirche. Vorher mussten alle zum Gottesdienst zu Fuß nach Kirchhundem gehen“, erzählt Albrecht Sandholz aus Albaum. „Dieser Weg geriet dann in Vergessenheit, bis Gemeindemitglieder aus Albaum und Kirchhundem 2008 den Weg neu entdeckten und einen Kreuzweg aus großen Eichenstämmen errichteten. Seitdem wird dieser alte Kirchweg wieder rege genutzt. Als dann im letzten Herbst die Anfrage aus Paderborn kam ob dieser Weg nicht auch auf der Internetseite www.orte-verbinden.de eingestellt werden solle, waren wir gleich begeistert“.

In Albaum stellte das Team um Albrecht Sandholz ihren Weg „Alter Kirchweg – neu entdeckt“ am Kreuz der ersten Station vor. Der moderne Pilgerweg wurde jetzt auf der Internetseite des Erzbistums Paderborn www.orte-verbinden.de eingestellt. Auf dem Foto (von rechts): Mechthild Kaiser (Pfarrgemeinderat Peter und Paul, Kirchhundem), Otto Kordes (Fotograf), Albrecht Sandholz (Heimat- und Förderverein Albaum), Susanne Kues-Gertz (Gemeinde Kirchhundem), Hans-Joachim Sandholz, Gudrun Sandholz (beide Heimat- und Förderverein Albaum) und Michael Bogedain (Erzbistum Paderborn).

Foto: Barbara Bogedain

Schnell bildete sich ein Team um Albrecht Sandholz und Pastor Heribert Ferber, welches die notwendigen Arbeiten unter sich aufteilte. Susanne Kues-Gertz fasste dann die Texte zusammen und Otto Kordes fotografierte die Bilder. Nun konnte das Ergebnis präsentiert werden. Der Weg ist fast fünf Kilometer lang und dauert rund eineinhalb Stunden.

 

Wer den Weg auf der Internetseite www.orte-verbinden.de anklickt, bekommt die Route auf einer interaktiven Karte angezeigt. Gleichzeitig beschreibt ein Text die Besonderheiten des Weges. Die Beschreibung und die dazugehörige Karte können heruntergeladen und ausgedruckt werden. Für ein GPS-Gerät kann man auch die entsprechende Datei herunterladen. Zur Zeit wird geprüft, ob an den einzelnen Wegpunkten Tafeln mit QR-Codes angebracht werden können. Dann könnten vor Ort mit Mobilgeräten wie einem Smartphone Informationen und weiteres Material zu dem pastoralen Ort abrufen werden.

 

„Die Internetseite www.orte-verbinden.de ist eine Einladung an die Menschen vor Ort, sich ihren Pastoralen Raum geografisch zu erschließen und zu überlegen, welche Orte von besonderer Bedeutung sind und zum ‚Gesamtbild‘ gehören“, so Barbara Bogedain, Referentin in der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung des Erzbistums Paderborn. „Pastorale Räume werden ja in der Regel aus mehreren Gemeinden oder sogar aus mehreren Pastoralverbünden gebildet. Da ist die Beschreibung eines Wanderweges eine Möglichkeit, den großen Raum, der zunächst noch ungewohnt ist, als ein Ganzes zu erfahren.“

 

„Die verschiedenen Orte, zu denen die Wege führen, machen außerdem deutlich: Unser Glaube, unsere Kirche kann an vielen Stellen andocken, nicht nur an den klassischen kirchlichen Räumlichkeiten“, so Michael Bogedain, Referent in der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung. „Diesen Gedanken von ‚ungewohnten Orten‘ greift auch das Zukunftsbild für das Erzbistum Paderborn auf, indem es von ‚Pastoralen Orten und Gelegenheiten‘ spricht.“

 

Überall im Erzbistum Paderborn entstehen solche moderne Pilgerwege. Zum Start der Internetseite im November 2015 waren es 23 Wege. Bis heute wurden 45 Wege eingestellt und weitere sind in der Bearbeitung.

 

Michael Bogedain: „Wenn jemand Interesse hat, in seinem Pastoralverbund Pastorale Orte zu benennen, zu beschreiben und durch einen Weg zu einem modernen Pilgerweg zu verbinden, der kann sich gerne mit uns in Verbindung setzen“.

 

Kontakt und weitere Informationen:

Erzbischöfliches Generalvikariat Paderborn

Hauptabteilung Pastorale Dienste

Domplatz 3

33098 Paderborn

 

Barbara Bogedain, Tel. 0 52 51 125 - 44 53

Michael Bogedain, Tel. 0 52 51 125 - 44 69

E-Mail: info (at) orte-verbinden.de

 

Kontakt:

 

Pfarrer Heinrich Schmidt

Leiter des Pastoralen Raumes

Hundemstr. 53

57399 Kirchhundem

 

Tel.: 0 27 23 - 68 73 65 - 0

Fax: 0 27 23 - 68 73 65 - 9

 

e-Mail: pfarrbuero.kirchhundem(at)prkh.de

Datenschutz

Impressum