Notfallbereitschaft:

Tel.: 0151 - 56 66 07 38

PRKH.DE

St. Dionysius Rahrbach - Aktuelles

 

 

St. Dionysius

August 2020 - Aktuelles in Kürze

An alle Kfd-Mitglieder und Senioren aus Rahrbach/Kruberg. Bis Ende November finden keine Angebote der Kfd Rahrbach/Kruberg statt. Eventuell starten wir mit der Weihnachtsfeier am 8. Dezember oder erst im Januar 2021. Bleibt alle gesund!

 

„Begegnung mit Gott und der Welt“ am 02. August um 18.00 Uhr am Brunnen in der Dorfmitte Rahrbach unter dem Thema: “Auf, ihr Durstigen!“

Aktueller Pfarrbrief

Wieder Gottesdienstangebote in Rahrbach und Welschen Ennest

Ab dem Wochenende 23. und 24. Mai wird es in Rahrbach und Welschen Ennest wieder Gottesdienste in der Pfarrkirche geben. In Rahrbach findet am Samstag um 18.30 Uhr eine Messfeier statt und in Welschen Ennest am Sonntag um 11 Uhr. Pfarrgemeinderäte und Kirchenvorstände haben diese gründlich vorbereitet und laden nun dazu ein, wieder gemeinsam Gottesdienst zu feiern. Es gelten die üblichen Abstands- und Hygieneregeln.

 

Ergänzend zu den Eucharistiefeiern, die zu den üblichen Zeiten im Wechsel in Rahrbach und Welschen Ennest stattfinden, wird es in Welschen Ennest an jedem Sonntagabend um 18 Uhr ein Angebot von besonders gestalteten Wortgottesdiensten oder Wortgottesfeiern geben. Diese werden von unterschiedlichen Gruppierungen aus dem Ort mitgestaltet.

Am 1. Sonntag im Monat findet dieses Angebot am Brunnen auf dem Dorfplatz in Rahrbach unter dem Motto „Begegnung mit Gott und der Welt“ als Impuls statt.

Gottesdienste in Rahrbach bedürfen keiner besonderen Anmeldung, jedoch wird auf eine begrenzte Anzahl an Plätzen hingewiesen. Für alle Gottesdienste in Welschen Ennest ist eine Anmeldung bei Agnes Weiskirch per Telefon-Nr. 7871, (12–14 Uhr und 17.30–20 Uhr) oder per Mail, agnes.weiskirch@welschen-ennest.de bis spätestens Samstagmittag erforderlich.

Die Anzahl der Personen ist in Welschen Ennest pro Gottesdienst auf 20 Personen begrenzt, um die nötigen Abstände einzuhalten. Bei der Teilnahme von Familien und Paaren sind ein paar Plätze mehr möglich.

 

Mit dem Glockengeläut wird auch weiterhin zum „Corona-Gebet“ an jedem Abend um 19.30 Uhr eingeladen. Außerdem sind weitere Angebote für die kommenden Wochen, etwa Gottesdienste im Freien, das Pfingstmandala an der Rahrbacher Kirche, die Gestaltung von Fronleichnamsaltären und musikalische Angebote geplant.

Die Mitglieder von Pfarrgemeinderäten und Kirchenvorständen freuen sich gerade jetzt besonders über Anregungen, Wünsche und Hinweise.

Für das Pastorale Team, Priester und Gemeindereferentinnen, bietet Angelika Berels an jedem Dienstag von 18.15 – 19.15 Uhr eine Präsenzzeit in der Pfarrkirche Welschen Ennest an. Pastor Schmidt hat mittwochs von 17.00 – 18.00 Uhr in der Kirche in Rahrbach ein offenes Ohr für die Anliegen der Gemeinde.

 

Folgende Wortgottesdienste sind für die kommenden Wochen geplant:

  • So, 24.05. 18 Uhr Wortgottesdienst – Maria, wer bist Du für uns heute?

        (Mitgestaltung Frauen in St. Johannes)

  • So, 31.05., 18 Uhr Wortgottesfeier mit Kommunionausteilung
  • So, 7.06., 18 Uhr „Begegnung mit Gott und der Welt“, Rahrbach Dorfplatz
  • So, 14.06. 18 Uhr Wortgottesdienst  „Gerade jetzt! Was treibt mich an?“

        (Mitgestaltung „Young Church“)

  • So, 21.06. So, 21.06. 18 Uhr Wortgottesdienst „In die Ferne schweifen“ (Mitgestaltung FiSJ)
  • So, 28.06., 18 Uhr Wortgottesdienst

Pfingstmandala in Rahrbach

Start der Gottesdienste am 23.05. zur gewohnten Zeit (18.30 Uhr) in Rahrbach. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Ordnungsdienst steht eine halbe Stunde vor Gottesdienstbeginn  zur Verfügung.

 

Wer das Angebot von Texten und Gebeten zur Feier von Hausgottesdiensten zum Sonntag in Papierform wahrnehmen möchte, melde sich bitte bei den Mitgliedern des Pfarrgemeinderates. Die gestalteten Gottesdienstvorlagen werden Ihnen dann wöchentlich nach Hause gebracht. Dieses Angebot steht natürlich auch online auf der Homepage zur Verfügung.

 

Herzliche Einladung zur „Begegnung mit Gott und der Welt“ am Brunnen auf dem Dorfplatz Rahrbach. Regelmäßig möchten wir ab jetzt jeden ersten Sonntag im Monat um 18.00 Uhr eine Möglichkeit bieten - unabhängig von der Witterung, mit oder ohne Schirm – kurz innezuhalten, sich auszutauschen und mit guten Gedanken in die neue Woche zu starten.

 

Der erste Impuls dieser Art startet am Sonntag, 07. Juni um 18.00 Uhr am Brunnen auf dem Dorfplatz in Rahrbach und findet bei jedem Wetter statt. Neugier genügt!

Information der Pfarrgemeinden im Rahrbachtal

Die Pfarrgemeinden Benolpe, Rahrbach und Welschen Ennest haben in gemeinsamen Gesprächen von Pfarrgemeinderäten und Kirchenvorständen entschieden, dass für Sonntag, den 10.05. zunächst einmal noch keine öffentlichen Gottesdienste in unseren Kirchen stattfinden sollen.

 

Die Gründe für diese Entscheidung sind die Sorge um die weitere Entwicklung der Corona-Pandemie, das Abwarten weiterer Entscheidungen der Landesregierung und  der Wunsch, die Gottesdienste organisatorisch gut nach den Vorgaben bezüglich Hygiene und Teilnehmerzahl vorzubereiten. Zudem möchten wir auch Alternativen zu Eucharistiefeiern anbieten, damit möglichst viele Interessierte an Wochenenden Gottesdienste besuchen können.

 

Weitere Informationen, auch dazu, wann und in welcher Form die ersten Gottesdienste in den Gemeinden des Rahrbachtales wieder stattfinden, werden spätestens bis zum 13. Mai erfolgen.

 

Über das Angebot von Gottesdiensten hinaus wollen die Gemeinden in den nächsten Wochen Hilfen und Impulse zu Glauben und Leben geben, Angebote werden zurzeit entwickelt. So ist in  Rahrbach für alle Interessierten die gemeinsame Gestaltung eines Mandalas  auf der Wiese neben der Kirche geplant, in Benolpe wird es Mitte Mai eine Maiandacht im Freien geben und in den Kirchen gibt es auch weiterhin Anregungen zum stillen Gebet und zur Meditation.

Video zur Osterzeit mit Bildern aus der Pfarrkirche St. Dionysius

von Silvia Greiten und Martin Berens

Dreikönigs-Empfang für Rahrbach und Welschen Ennest

Lukas Färber als Mitglied der Synode dabei

Was war in Welschen Ennest und Rahrbach wichtig im Jahr 2019 und was wird wichtig im Neuen Jahr? Wie sollen sich Kirchengemeinden und der Pastorale Raum Kirchhundem weiterentwickeln? Was ist der sogenannte „Synodale Weg“ der Katholischen Kirche in Deutschland und wie kann man sich dort einbringen?

 

Auf diese Fragen wollen die Pfarrgemeinden St. Dionysius Rahrbach und St. Johannes Baptist Welschen Ennest bei ihrem gemeinsamen Dreikönigsempfang eine Antwort geben. Gemeinsam mit Pfarrer Heinrich Schmidt und Gemeindeassistentin Angelika Berels, die über die Entwicklung des Pastoralen Raumes informieren werden, starten die Pfarrgemeinden am Freitag, dem 10.01.2020 in das Neue Jahr 2020.

 

Adventsfenster - Zu besonderen Gebeten, wie hier im Advent auf dem Dorfplatz, laden die Pfarrgemeidnen regelmäßig ein.

Als besonderer Gast wird Lukas Färber aus Rahrbach über den Synodalen Weg informieren. Er ist als einer von 15 Jugendlichen bundesweit durch den Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) für diesen Gesprächsprozess der katholischen Kirche in Deutschland als Jugendvertreter benannt worden.

 

Der Synodale Weg startet mit einer ersten Versammlung Ende Januar und ist auf zwei Jahre angelegt. Insgesamt 230 Personen, Bischöfe und Vertreter der Bistümer und Verbände, werden zu den drängenden Reformthemen der katholischen Kirche beraten.

 

Rückblick und Ausblick, Information und Begegnung sind bereits seit einigen Jahren das Ziel des Dreikönigs-Empfangs, der im Pfarrzentrum Welschen Ennest stattfindet.  Alle Gemeindemitglieder und alle Einwohner der Orte sind eingeladen, sich zu Beginn des Jahres über die aktuelle Situation und die Jahresplanung der Gemeinde zu informieren. Neben den Pfarrgemeinderäten und den Kirchenvorständen werden unter anderem auch die Katholische Frauengemeinschaft (kfd) Rahrbach und die Frauen in St. Johannes (FiSJ) Welschen Ennest sowie die KLJB Rahrbachtal über ihre Arbeit berichten.

Lukas Färber - Der Rahrbacher Lukas Färber, hier mit Lea Konrad von der KLJB beim Erntedankfest, wird über den Synodalen Weg informieren.

 

Das Treffen soll auch einen Austausch der vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter ermöglichen, die sich in den unterschiedlichsten Aufgaben für die Pfarrgemeinden engagieren.

Der Abend beginnt um 19 Uhr mit einem kurzen Gebet zum Welttag des Friedens in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist und setzt sich dann im benachbarten Pfarrzentrum fort.

 

 

Kontakt:

 

Pfarrer Heinrich Schmidt

Leiter des Pastoralen Raumes

Hundemstr. 53

57399 Kirchhundem

 

Tel.: 0 27 23 - 68 73 65 - 0

Fax: 0 27 23 - 68 73 65 - 9

 

e-Mail: pfarrbuero.kirchhundem(at)prkh.de

Datenschutz

Impressum